Diese Website benötigt JavaScript!
Um diese Website korrekt nutzen zu können, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.
Gelita Symposium 2018

Foto: GELITA

Zukunftsmusik

Im Herzen von Nashville, Tennessee, USA fand im Oktober das GELITA Symposium statt. Die zweitägige Veranstaltung mit hochrangigen Rednern bot Inspiration für neue Chancen auf dem weltweiten, dynamischen Gesundheits- und Nahrungsmittelmarkt – und weckte das Interesse von fast 80 Teilnehmern aus zwölf Ländern.

 

Nashville, bekannt für seine einzigartige Musikszene, bot die perfekte Kulisse für das diesjährige Thema: „The Sounds of Health & Nutrition. Listen to what matters“. Franz-Josef Konert, Vorstandsvorsitzender von GELITA, präsentierte die Unternehmensstrategie für Wachstum und gab den Ton und rasanten Rhythmus der Veranstaltung vor. Denn mit den sich schnell verändernden globalen Märkten mitzuhalten, kann zur Herausforderung werden.

VERTRAUEN GEWINNEN

Zum ersten Mal tue sich auf dem Markt der Gesundheitsindustrie eine deutliche Kluft auf, erklärte Susan Isenberg, Global Chair of Edelmann’s Health Sector: Die Verbraucher haben weltweit zunehmend das Vertrauen in den pharmazeutischen Sektor verloren, während das Vertrauen in OTC-Produkte weitgehend unverändert blieb. Die Teilnehmer erfuhren, wie sie ihre wissenschaftlichen Informationen besser vermitteln und ihre Inhalte über verschiedene Formate präsentieren können. Außerdem zeigte Isenberg auf, wie sie die Stimmen von Kapazitäten nutzen können, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit wiederzugewinnen.

Tom Aarts, Managing Director Nutrition Business Advisors, berichtete über Wachstumstrends im Bereich der Sportnahrung und ein wiederkehrendes Interesse an Proteinen. Was einst nur Sportenthusiasten interessierte, sei nun auch ein Thema für den Mainstream-Konsumenten. Bei einer Gesprächsrunde mit Hank Schultz, Deputy Director bei NutraIngredients-USA, und Michael Teppner, Global VP of Marketing and Communication, GELITA, wurden spannende Fragen diskutiert, wie: Wer führt die Markttrends an, Konsumenten oder Industrie? Verändern Trends wie „gentechnikfrei“ und „Clean Label“ das Kaufverhalten der Konsumenten, oder handelt es sich nur um einen Hype?

GELATINE FÜHRT HITLISTE AN

Kirti Vatsa, Lead Procurement Analyst, Beroe Inc., wies darauf hin, dass Gelatine die meist verwendete Zutat bei der Produktion von Hart- und Weichkapseln sei. Selbst das Aufkommen von tierfreien Alternativen würde die führende Position von Gelatine nicht gefährden. Seinen Erfolg verdanke Gelatine der einfachen und effizienten Anwendung in der Kapselproduktion und der hohen Akzeptanz bei den Konsumenten.

Aber auch der Spaß kam bei dem Symposium nicht zu kurz. So bot die Veranstaltung die einmalige Chance, den für das Symposium geschriebenen Song „This Thing Called Collagen“ gemeinsam mit Musikern in Nashville aufzunehmen. Am Ende sagten 96 Prozent der Gäste, dass sie ihren Kollegen die Teilnahme am GELITA Symposium empfehlen würden. Sie zeigten sich rundum zufrieden mit der Vielzahl an Informationen und Ideen. Zudem schätzten sie die Möglichkeiten, Kontakte mit der Industrie aufzufrischen oder neu zu knüpfen.

 

Weitere Impressionen vom Symposium 2018
(siehe auch https://gelita-symposium.com/gallery-2018/)

Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
Symposium 2018
 

 

MEHR INFORMATIONEN:
Lara Niemann
GELITA USA
Tel. ++1 712 943 1692
lara.niemann@gelita.com

 
This site uses cookies: Find out more.